Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
Logo der Astrid-Lindgren-Schule
Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

Viele, viele Wörter

In dieser Woche machte wieder die Lesereise an unserer Schule Station. Die Autorin Nikola Huppertz hatte ihr Buch „Meine Omi, die Wörter und ich“ mitgebracht, das sie den Kindern der 3. und 4. Klassen vorstellte. Zusammen mit Mio, dem Ich-Erzähler der Geschichte, lernten die Kinder jede Menge neue Wörter kennen, die die Omi ihrem Enkel schenkte. Darunter waren lustige, traurige, wilde, ruhige, hoffnungsvolle, eklige, fantasievolle Wörter und noch viele mehr. Immer wieder forderte Frau Huppertz die Kinder auf, ihre eigenen Wörter einzubringen, was die Schülerinnen und Schüler mit großem Engagement und viel Spaß taten. Nicht immer konnte Frau Huppertz alle Kinder zu Wort kommen lassen, sonst hätte die Unterrichtsstunde nicht ausgereicht. Als die Omi am Ende der Geschichte alt und krank wird und fast alle Wörter vergisst bis auf ihr letztes Wort „Mio“, gab es mehrere Kinder, die aus ihrer eigenen Erfahrung vom Älterwerden und vom Tod eines Großelternteils berichten konnten.

Zum Abschluss bat Frau Huppertz die Kinder darum, ihr ebenfalls neue Wörter zu schenken. Mit dem Wort „Tschüß“ in vielen verschiedenen Sprachen wie türkisch, serbisch, albanisch, portugiesisch oder spanisch wurde die Autorin schließlich verabschiedet. Davor verteilte sie noch Autogrammkarten an jedes Kind zur Erinnerung.

Allen Unterstützern dieser Aktion unseren herzlichen Dank!