Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Ersthelferlehrgang für Kinder

Einen dreitägigen Kurs in Erster Hilfe haben die Igel-, die Maulwurf- und die Eulenklasse unter der Leitung von Renate Heckmann vom Deutschen Roten Kreuz gemacht.

Die Kinder haben gelernt, was man tun soll, wenn sich jemand verletzt hat: mit der Person sprechen, fragen, was passiert ist und – ganz wichtig! – Hilfe holen! Das Telefonieren mit der Rettungsleitstelle (112) und auch das Beruhigen und Trösten wurden geübt.

Außerdem wurde Pflaster kleben und Verbände anlegen geübt. Dann haben alle gelernt, wie man einen Verletzten in eine Rettungsfolie oder in eine Decke einpackt.  Auch wurde besprochen, was man bei Knochenbrüchen und Kopfverletzungen tun soll.

Am dritten Tag übten alle Kinder Erkennen und Handeln bei Bewusstlosigkeit und das Herstellen der stabilen Seitenlage.  Dann gab es eine große Überraschung: ein echter Rettungstransportwagen durfte besichtigt werden! Die Sirene war allerdings wirklich sehr laut, auch wenn man sich die Ohren zuhielt!

Am Ende des Kurses bekam jedes Kind eine Urkunde, denn alle hatten fleißig mitgemacht und viel gelernt!