Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite
Logo der Astrid-Lindgren-Schule

Vorstellung unseres AG-Angebots Schuljahr 2018/2019

Nachmittags noch in der Schule zu bleiben? Ist das nicht langweilig? Nein, das ist es ganz und gar nicht – aber um das festzustellen, muss man unsere OGS-Kinder nicht zwei Mal fragen. Eine Lieblingszeit von vielen Kindern ist jeden Tag, wenn es 15 Uhr ist. Dann ist nämlich Zeit für unsere AGs. Diese dürfen die Schülerinnen und Schüler zu Beginn jedes Halbjahres wählen. Was genau dort gemacht wird, stellen wir Ihnen hier vor.

 

Eine ganz besondere Gruppe ist unsere Forscher-AG. Sie gehört nämlich zum Projekt „Haus der kleinen Forscher“, zu dem die Astrid-Lindgren-Schule zertifiziert worden ist. In diesem Projekt geht es darum, dass Naturwissenschaften spielerisch erforscht werden. In unserer AG werden Experimente erstellt, interessante Phänomene erforscht und Naturereignisse entdeckt. Das hilft nicht nur dabei, die Welt um sich herum zu verstehen, sondern macht auch richtig viel Spaß!

 

 

In der Kunst-AG werden Werke der ganz besonderen Art hergestellt. Sie ist ein Angebot im Rahmen von Kultur und Schule NRW und wird von Ursula Sprakel durchgeführt. Es wird mit vielen unterschiedlichen Materialien gebastelt, gemalt, geklebt und vieles mehr. Die dadurch entstandenen Kunstwerke werden dann in der Schule ausgestellt.

 

 

In unserer Musik-AG sind besonders die Ohren gefragt. Die Kinder lernen unterschiedliche Instrumente kennen und hören, welche davon sich gut zusammen anhören. Mit viel Kreativität und Mühe überlegen sie sich Klanggeschichten, die dann vor den anderen Kindern vorgeführt und mit viel Applaus belohnt werden. Und natürlich darf auch nicht fehlen, dass in der Musik-AG regelmäßig Lieder angestimmt werden.

 

Besonders beliebt sind auch immer die AGs, bei denen die Kinder ihre Energie rauslassen können. Dazu gehören die Fußball-, die beiden Sport-, die Tanz- und die Schwimm-AG.

 

 


Vor allem bei den Jungen, aber auch immer wieder bei einigen Mädchen, ist die Fußball-AG sehr beliebt. Dort wird nicht nur mit dem Ball trainiert, es werden auch immer wieder Spiele ausgetragen. Dabei können die Sportbegeisterten nicht nur ihr körperliches Können unter Beweis stellen, sie lernen auch, sich in gerechte Mannschaften aufzuteilen und im Team zusammen zu arbeiten.

 

 

Ähnliches gilt auch für die beiden Sport-AGs. Die OGS-Kinder üben sich dort in verschiedenen Sportarten – beispielsweise Basketball oder Völkerball. Aber auch viele Spiele werden hier vorgestellt. In einer Sport-AG können die Kinder der SEP1 sich in Ruhe erproben. Die andere Sport-AG ist für die Kinder aus allen anderen Jahrgangsstufen offen.

 

 

 

 

Die Tanz-AG wird in diesem Schuljahr von Jana Adler angeboten. Sie kommt mittwochs in den Offenen Ganztag, um sich mit den Kindern zu Musik zu bewegen. Das passiert allerdings nicht nur beim Tanzen selbst, sondern die Bewegungskünstler überqueren auch Hindernisse zur Musik üben sich in Balance und Zusammenhalt..

 

 

Besonders beliebt ist bei allen Kindern die Schwimm-AG. Einige Kinder können jeden Freitag zusammen mit Bärbel Schweck und Lena Unland ins Warendorfer Hallenbad fahren. Dort wird nicht nur Schwimmen geübt, sondern auch der Spaß im Wasser kommt nicht zu kurz. Die Kinder spielen zusammen, rutschen und springen ins kühle Nass.

 

Während einige Kinder das Toben lieben und auch am Nachmittag nicht genug Bewegung bekommen können, brauchen andere mehr Ruhe und eine Möglichkeit, sich vom Vormittag zu erholen. Für diese Möglichkeit haben wir in der OGS die Yoga-AG und die Entspannungs-AG.

 

 

Um gemeinsam mit den Kindern Yoga zu machen und einzuüben, kommt ein Mal in der Woche die Entspannungspädagogin und Erzieherin Lisa Paulus. Sie macht mit den Kindern zum Beispiel Körper- und Atemübungen, Fantasiereisen und Stilleübungen. Das stärkt das Selbstbewusstsein und das Sozialverhalten – und die Kindern entwickeln Spaß an diesem besonderen Angebot.

 

 

Ausruhen können die Kinder sich auch in der Entspannungs-AG. Dort werden regelmäßig die Geschichten von Kapitän Nemo vorgelesen, in denen Elemente thematisiert werden, mit denen die Kinder lernen, sich gut zu entspannen und sich fallen zu lassen. Im Anschluss probieren alle zusammen eine neue Entspannungsmethode aus, wie beispielsweise Igelball-Massage oder progressive Muskelrelaxation.

 

Als Klassiker der AGs, die in der OGS angeboten werden, gelten die Koch-AG und die Mädchen-AG.

 

 

In der Koch-AG werden im Wechsel Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts zubereitet. Die Kinder lernen, unterschiedliche Nahrungsmittel zuzubereiten und mit verschiedenen Küchenutensilien umzugehen. Dabei ist eine wichtige Regel, dass jeder von jedem Gericht wenigstens etwas probieren muss. Dadurch entdecken die Kinder oft, dass ihnen viel mehr Dinge schmecken, als sie eigentlich vorher vermutet hätten.

 

 

Auch die Mädchen-AG wird sehr gern gewählt. Dort haben die Mädchen die Möglichkeit, beispielsweise beim Basteln, beim Spiele spielen oder bei kleinen Ausflügen, sich auszutauschen und „Mädchenthemen“ zu besprechen.

 

Ein besonderes Highlight sind dieses Schuljahr zwei neue kreative AGs.

 

 

 

In der Kreativ-AG bei Angelika Eckermann lernen die Kinder, mit Nadel und Faden umzugehen. Dass dies leichter aussieht, als es ist, mussten alle dabei schon in der ersten Stunde feststellen. Aber inzwischen fällt es immer leichter, und so sind bereits die ersten selbstgemachten Etuis aus Stoff entstanden.

 

 

Auch in der Bastel-AG werden dieses Jahr viele schöne Dinge kreiert. Die Dekoration in der OGS ist inzwischen besonders schön, weil die Kinder selbst alle Fenster und Wände der jeweiligen Jahreszeit anpassen. Erst dadurch wird die Atmosphäre angenehm und entspannt.