Springe zum Inhalt Springe zur Suche Springe zur Startseite

Selbstbehauptung und Kampfspiele

Das neue Schuljahr 2019/20 startete für die Schüler und Schülerinnen der Astrid-Lindgren-Schule mit einer Projektwoche. Für die Klassen 6 bis 8 standen dabei zwei besondere Aktivitäten im Mittelpunkt. Die Mädchen nahmen an einem Selbstbehauptungskurs teil, der in Kooperation mit dem Verein „Frauen helfen Frauen Beckum e. V.“ angeboten wurde. In vielen Gesprächen lernten die Mädchen viele Tipps und Tricks kennen, mit denen sie unangenehme Situationen gut meistern können. Neue Handlungsmöglichkeiten und der laute Einsatz der Stimme wurden im Rollenspiel getestet. Alle Mädchen überzeugten sich von ihrer eigenen Kraft, indem sie ein Brett mit der Hammerfaust zerschlugen. Dazu bemerkte eine Schülerin jedoch: „Besser macht ihr das zu Hause nicht nach, ihr braucht dazu viel Übung!“

Parallel lernten die Jungen im Projekt Kampfesspiele unter Leitung des Trainers Dirk Ackermann, wie sie fair kämpfen können. Mit Hilfe des inneren Schiedsrichters übten die Jungen selbstständig zu entscheiden, welche Handlungen dem Mitspieler gegenüber fair waren und für welche Handlungen eine Entschuldigung notwendig wurde. Neben kleinen Gesprächsrunden standen viele Spiele im Mittelpunkt, mit denen der Einsatz des inneren Schiedsrichters intensiv trainiert wurde.

Allen haben die Projekte viel Spaß gemacht und die neuen Erfahrungen aus den Projekten spiegeln sich positiv auch im Unterricht im Verhalten der Jugendlichen wider.